Verlag finden

So finden Sie einen Verlag für Ihr Buch

Wer sein Buch erfolgreich im Handel platzieren möchte, muss zunächst einen Verlag finden. Doch Erstautoren kennen sich häufig in der Branche nicht aus und sind unsicher: Brauche ich zunächst einen Literaturagenten? Und wie genau finde ich den zu meinem Werk passenden Verlag? Wir geben hier Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Literaturagent ja oder nein?

Buch schreiben & Autor werden

Ein Literaturagent ist für einen Erstautor sehr hilfreich. Er kennt sich in der Branche aus und bereitet Manuskripte so auf, dass sie größere Chancen bei Verlagen haben. Insofern ist der Agent eine gute Adresse, wenn man selbst noch neu im Literaturbetrieb ist. Dennoch gibt es einiges zu beachten. Zunächst sind im Internet einige schwarze Schafe zu finden, die hohe Honorare verlangen, bevor sie überhaupt in Aktion treten. Ein seriöser Agent arbeitet gegen Erfolgshonorar. Das heißt, nur wenn Ihr Manuskript tatsächlich veröffentlicht wird, müssen Sie zahlen. Etwa 15 bis 20 Prozent sind hier die Regel. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass Ihr zukünftiger Literaturagent gute Referenzen vorweisen kann und im Idealfall selbst mehrere Jahre in einem Verlag gearbeitet hat. Wenn ein seriöser Agent gefunden ist, sollte man diesem das Manuskript möglichst gut lektoriert zukommen lassen. Hier lohnt sich im Zweifelsfall ein professionelles bezahltes Lektorat bei einer Textagentur.

Verlag finden
1/1

Wer sein Buch erfolgreich im Handel platzieren möchte, muss zunächst einen Verlag finden.

Den richtigen Verlag finden

Möchten Sie den Weg zum Verlag lieber allein gehen, gilt es, zunächst den Markt zu analysieren. Welche größeren und kleineren Verlage gibt es, die ähnliche Bücher veröffentlicht haben? Das Manuskript sollte unbedingt ins Verlagsprogramm passen. Ein Sachbuchverlag wird keinen Roman herausbringen. Wichtig ist es, hier auch auf die Nuancen zu achten. Ein Verlag mag vielleicht Belletristik veröffentlichen, aber vielleicht zu speziellen Themen. So gibt es zum Beispiel Regionalbuchverlage, die nur Titel passend zu Ihrer Herkunftsregion herausbringen. Abgesehen vom Verlagsprogramm gilt es bei der Suche nach einem Verleger auch, die seriösen von den unseriösen zu unterscheiden. Sogenannte Zuschussverlage verlangen zum Teil horrende Summen für die Herausgabe eines Buches. Ist ein Verlag in der Buchbranche etabliert und glaubt wirklich an Ihr Manuskript, übernimmt er das volle Risiko. Und investiert entsprechend viele Marketingmaßnahmen in das Buch.

Einen Verlag finden auf der Buchmesse

Selbstverständlich lassen sich Verlage heutzutage problemlos über das Internet recherchieren. Aber dies ist sehr aufwendig und führt eventuell doch nicht zum Ziel: wenn man nicht die richtigen Keywords bei einer Suchmaschine eingibt oder gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Einen guten Überblick über die Branche bieten die beiden großen deutschen Buchmesse. Die Frankfurter Buchmesse ist die größte ihrer Art. Die Leipziger Buchmesse ist etwas kleiner, dafür auch etwas persönlicher. Auf beiden Messen können Sie in Ruhe durch die Stände stöbern und ein Gefühl dafür entwickeln, welcher Verlag zu Ihnen passen könnte. Möglicherweise können Sie auch erste Kontakte knüpfen. Bei größeren Verlagen ist dies eher schwierig, da die Lektoren oft durchgängig Termine haben. Letztendlich gibt man dann doch nur sein Manuskript ab. Bei kleineren Verlagen aber ergibt sich durchaus die Möglichkeit, mit einem Lektor oder Produktmanager ins Gespräch zu kommen. Fragen Sie genau, nach welchen Manuskripten der Verlag sucht und was ihm bei seinen Büchern besonders wichtig ist.

Vor der Manuskripteinreichung: nachfragen!

Wenn Sie spezielle Verlage ins Auge gefasst haben, ohne auf der Buchmesse gewesen zu sein, sollten Sie diese zunächst kontaktieren. Natürlich können Sie Ihr Manuskript auch einfach einsenden, aber die Gefahr ist groß, dass es doch nicht zum Verlag passt und Sie sich die Mühe umsonst gemacht haben. Mit einem kurzen Telefonat finden Sie recht schnell heraus, was genau der Verleger sucht. Vielleicht haben Sie sogar die Möglichkeit, Ihr Werk in wenigen Worten vorzustellen und erhalten dann sofort die Rückmeldung, ob es eine Chance bei diesem Haus hat. Größere Verlage haben zur Manuskripteinsendung auch häufig Informationen auf Ihrer Webseite stehen. Mit etwas Recherchearbeit können Sie so den richtigen Verlag finden und Ihr Buch mit etwas Glück erfolgreich in den Buchhandel bringen.

Mehr zum Thema